HSV Kalender
« < Juni 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Nächste Termine
So Jun 25 @ 08:00 - 14:00 56. Int. Volks-Wandertag in Fulda - Haimbach
Fr Jul 28 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
Sa Jul 29 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
So Jul 30 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
Mo Jul 31 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
Sa Nov 04 @ 08:00 - 12:00 Altpapiersammlung des HSV
Suche

Sonntag, 12.05.2013: Haimbacher SV II - FSG Wartenberg II 0 : 2 ( 0 : 0 )

Wartenberg entführt 3 Punkte

Eine unbefriedigende Leistung der Reserve endet letztendlich mit einer verdienten Niederlage. In nur wenigen Phasen des Spiels konnte die 2. Mannschaft des HSV an die vorherigen Leistungen anknüpfen und hatte insbesondere im Offensivspiel keine Durchschlagskraft gegen die Gäste aus Wartenberg. Hatten wir in den vergangenen Spielen regelmäßig sehr ansprechende, bis gute Spiele gezeigt, endete die erhoffte Kontinuität gegen den auf Platz 11 platzierten Gast aus Wartenberg, der mit seiner Reservemannschaft die Punkte mit nach Hause nahm.

 

"Mehr Rotation als Ottmar Hitzfeld in seinen besten Zeiten", so könnte das vorweggenommene Fazit der Saison lauten, denn auch an diesem Wochenende hagelte es reichlich Absagen und rein statistisch hat nicht ein einziges Mal die gleiche Formation auf dem Platz in der Spielzeit 2012/2013 gestanden. So wurde auch an diesem Wochenende erneut ein Kader "Last Minute" zusammengestellt, der zu Beginn der 1. Halbzeit ein optisches Übergewicht erspielte, aber keine zwingende Chance hatte. Als nach ca. 10 Minuten eine eiskalte Graupelschauer den nassen Platz noch seifiger machte und der Wind in Böen heftig über das Sportgelände fegte, war ein gepflegter Kick kaum zu erwarten. Trotzdem spielte Steffen Tritschler mit einem genauen Pass in die Schnittstelle der Abwehr seinen heutigen Mittelstürmerkollegen Salman Alp an, der allerdings überhastet abschloß. Kurz vor der Pause wiederum war es Salman Alp selbst, der sich bis zur Grundlinie durchdribbelte und einen Abnehmer suchte - Steffen Tritschler konnte nun seine Vorlage leider nicht verwerten.

In der Halbzeit wurde insbesondere die mangelnde Konzentration und Genauigkeit der Aktionen im Offensivspiel kritisiert. Waren die Platzverhältnisse ein Faktor für die Schwierigkeiten beim Kombinationsspiel, so spiegelte sich dies auch in den wenigen Aktionen der Gäste, die in 45 Minuten kaum einen Schuss direkt auf unser Tor verbuchen konnten. Absehbar war es dementsprechend, das ein möglicher Führungstreffer die Vorentscheidung sein könnte. Gleich in der 50. Minute gelang es den Wartenbergern mit der ersten gelungen Aktion, wo jedes Zuspiel haargenau und platziert über die rechte Außenposition dann vor die Tormitte des HSV gelangte und aus kurzer Distanz unhaltbar in unserem Gehäuse einschlug.

Reichlich konstatiert versuchte der HSV den Ausgleich zu erzielen, aber zu unplatziert, teils hektisch und ohne flüssige Kombinationen war das Spiel. Je näher wir uns dem Strafraum des Gegners näherten, umso ungenauer und unglücklicher sahen die Aktionen aus, teilweise missglückten aber bereits die ersten Pässe aus der Abwehr, um das Spiel zu eröffnen. Auch Standardsituationen waren heute selten ohne Gefahr für den Gast, lediglich ein Freistoß von Marc Engel musste der aufmerksame Gästetorwart gekonnt über die Latte lenken. Zum Ende des Spiels setze man schließlich alles auf eine Karte und entblößte die Abwehr, woraufhin das 0 : 2 in der 87 Spielminute fiel und dies die Entscheidung war. Alle weiteren Versuche des HSV waren wie über die gesamten 90 Minuten einfach zu unpräzise.

Fazit: Die Spieler haben sicherlich den Einsatzwillen und Charakter gezeigt und machten klar, das Sie zu jeder Zeit bereit waren, ein besseres Ergebnis zu erzielen. Aufgrund mangelnder Trainingsbeteiligung zeigte sich in diesem Spiel deutlicher als in den vorherigen Begegnungen, das zu viele Spieler keine Spielpraxis und Konzentrationsmängel in vielen Ihrer Aktionen haben . Zudem wurde auch deutlich, das, wie bereits erwähnt, die notwendigen Automatismen nur bedingt funktionieren können, wenn die Hälfte der Mannschaft nach Wochen der Verletzungs-, Trainings- oder Rehabilitationspausen zusammenkommt, bzw. angeschlagen für den HSV aufläuft.

Die Kontinuität in allen Aspekten wird daher absehbar einer der wichtigsten Faktoren für die angestrebten Ziele der 2.Mannschaft in der kommenden Saison 2013/2014.

Aufsstellung: R. Vogt - A. Mathes, T. Lengsfeld, D. Bosold - S. Frantz, M. Engel, J. Getmann, V. Bagriy, M. Möller, K. Bissinger, D. Hohmann - S. Alp, S. Tritschler, A. Engel

 

 

 

 

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 12.05.2013: Haimbacher SV II - FSG Wartenberg II 0 : 2 ( 0 : 0 )