Sonntag, 19.09.2010: RSV Petersberg II - Haimbacher SV 4:1 (1:0)

Vermeidbare Niederlage - leichtfertig verschenkte Punkte

Nach dem hohen Sieg vom letzten Wochenende hatte man sich auch für heute einiges vorgenommen, obwohl die 2. Mannschaft des Gruppenligisten RSV Petersberg gut in die Saison gestartet war und einen beachtenswerten 6. Plart in der Tabelle eingenommen hat. Unsere Mannschaft knüpfte auch nahtlos an die gute Leistung vom vergangenen Sonntag an.

Es wurde gut kombiniert, die Petersberger wurden in die Defensive gedrängt und zahlreiche Chancen herausgearbeitet. Aber leider wurden diese wieder mal zum Teil kläglich vergeben. Ein Führungstreffer für den HSV wäre hoch verdient gewesen und hätte uns womöglich auf die Siegerstraße gebracht und uns einen geruhsamen Sonntagnachmittag beschert. Aber die erste nennenswerte Chance der Gastgeber führte unverdient zum 1:0, als im Mittelfeld gepennt und einem verlorenen Ball nicht konsequent nachgelaufen wurde. Das Gegentor brachte die Gäste nicht aus der Fassung, es wurde weiter nach vorne und gut gespielt. Es sprang aber lediglich ein Lattentreffer heraus, gute Freistoßmöglichkeiten wurden einfach zu leichtfertig und lässig vergeben.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Rückschlag: Es waren gerade mal fünf Minuten gespielt, als (wieder mal - ich wiederhole mich wöchentlich) im Mittelfeld der Ball vertendelt wurde und beim schnellen Gegenangriff plötzlich ein Petersberger Spieler allein vor Nicolas Engel auftauchte und zum 2:0 einschob. Schon nach 4 Minuten stellte Christian Engbrecht nach einem schönen Pass von Baris Gündüz mit einem Schuss ins lange Eck den alten Abstand wieder her. In der Folge waren unsere Mannen dem Ausgleich mehr als nahe, aber die Großchancen wurden - man kann schon sagen - sträflich vergeben. Statt aber nachzulegen und den Kopf nicht in den Sand zu stecken war kein Aufbäumen unserer Mannschaft zu erkennen, die Körpersprache verriet einiges. Es wäre heute ein leichtes gewesen, hier am Petersberg gegen eine nicht so starke Mannschaft drei Zähler nach Hause zu entführen. Im Gegenteil: die Gastgeber erhöhten nach einem Freistoß völlig freistehend zum 3:1. Und selbst in den letzten zwanzig Minuten in Überzahl wurde von uns der Hebel nicht umgelegt und nochmal Gas gegeben. Mit einem Weitschuss in den Winkel trafen die Gastgeber sogar noch zum 4:1 - Endstand.

Das Fazit lautet - und da wiederhole ich mich auch - : Wir haben keine schlechte Mannschaft. Das wichtigste aber ist die Einstellung - und die fehlt bei einigen. Fußball spielt man nicht nur mit Füßen und Beinen, sondern auch mit dem Kopf. Es ist eben auch eine Kopfsache. Dass das Spiel auf dem Kunstrasen stattfand, obwohl der Rasenplatz gut bespielbar war, soll zwar Kritik, sollte aber keine Ausrede sein.

Unsere 2. Mannschaft war heute spielfrei.

Tore:

1:0 Sascha Henkel (27.), 2:0 Sören Schwuchow (50.), 2:1 Christian Engbrecht (54.), 3:1 Alexander Vorndran (65.), 4:1 Matthias Lissek (81.)

Mannschaftsaufstellung:

Nicolas Engel - Gabriel Mengel, Marc Böhning, Paul Töws - Vase Jovov, Dennis Tisma (71. Martin Petlevski), Baris Gündüz, Salman Alp (65. Arman Muhic), Christian Engbrecht - David Mengel (46. Alexander Halter), Benjamin Kropp

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 19.09.2010: RSV Petersberg II - Haimbacher SV 4:1 (1:0)