Sonntag, 30.05.2011: Haimbacher SV - TSV Künzell II: 3:1 (0:0)

Es ist geschafft: 8. Sieg in Folge - und damit der direkte Klassenerhalt in der A-Liga Fulda/Lauterbach!!!

Dass man 39 Punkte braucht, um auf einem Nicht-Relegationsplatz zu landen, hätte niemand gedacht, vergleicht man nur die anderen Ligen.

Aber es ist geschafft. Mit einer für den Haimbacher Sportverein schon lange nicht da gewesenen (wenn überhaupt) Serie von 8 Siegen in Folge wurde letztendlich der direkte Klassenerhalt verdient.

Durch diese beiden Treffer zum 2:1 sowie zum 3:1 sicherte sich der Haimbacher SV den direkten Klassenerhalt, und rückte zum Saisonfinale sogar noch auf den Tabellenplatz 11 vor!

Was nach der Niederlage in Großenlüder (10.04.) wohl niemand mehr so wirklich glauben wollte (der Abstieg an diesem Sonntag eigentlich schon festgeschrieben war): die A-Liga hat uns auch in der nächsten Saison, eine für Spieler und Zuschauer gleichermaßen nervenaufreibende Relegation bleibt uns erspart. So war es gegen die Reserve des Gruppenligisten Künzell ein unbedingtes Muss, noch mal einen Dreier einzufahren, musste man doch damit rechnen, dass die unmittelbaren Konkurrenten auch punkten würden. Und tatsächlich: ein Unentschieden hätte die Relegation bedeutet.

Entsprechend nervös war unsere Mannschaft, spielte verkrampft und nicht so mental locker wie an den vergangenen Spieltagen. Dann kam noch dazu, dass uns unser Gast aus Künzell alles abverlangte und uns keinesfalls etwas schenken wollte. Sie kamen auch das eine und andere Mal gefährlich vor unser Tor, was wir aber mit Glück und ohne Schaden hinter uns brachten, nachdem sich die Abwehr besser gefangen hatte und unser Spiel etwas geordneter verlief. Bis zur Pause plätscherte das Spiel so dahin, immer mit der Gefahr, dass man mal schnell in Rückstand geraten kann.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit besannen sich unsere Jungs auf die ausgewiesene Devise "Sieg", streiften die Blockade im Kopf ab und begannen, die Gäste unter Druck zu setzen. In der 53. Minute schien der Bann gebrochen, als nach einem Sololauf von Benjamin Kropp bis zur Grundlinie mit anschließender Flanke von links Peter Wieseler zur 1:0-Führung einnetzte. Aber bereits zwei Minuten später machte sich Ernüchterung breit, als nach einem Missverständnis die Künzeller den Ausgleich erzielten: Marco Stiel vollendete per Kopf, nachdem der Ball von der Querlatte zurück in den Strafraum doppte. Dann hatte Trainer Marc Engel ein glückliches Händchen: Christian Engbrecht, auf dessen Konto schon mehrere wichtige Tore verzeichnet waren, wurde für den angeschlagenen Dennis Tisma eingewechselt. Allerdings mussten die zahlreichen mitfiebernden Zuschauer bis zur 75. Minute warten, bis jener Christian Engbrecht goldrichtig stand und aus kurzer Entfernung unhaltbar den Ball unter die Latte knallte. Der vielumjubelte Treffer motivierte die Gastgeber noch einmal, so dass man hinten nichts mehr anbrennen ließ und weiter den Ball nach vorne trieb. Aurel Costache, der uns leider nach der Saison Richtung Müs verlässt, war es dann vorbehalten, mit einem direkt verwandelten Freistoß ins kurze untere rechte Eck den Sack zu machte. Die letzten zehn Minuten waren voller Sicherheit, dass man es geschafft hatte. Der Jubel kannte keine Grenzen, Spieler und Zuschauer feierten bis in die Nacht hinein. Selbst Bierduschen waren (wie bei einer Meisterschaftsfeier) angesagt. Eine schwierige Saison hat ein tolles glückliches Ende gefunden.

HIER geht es zur Bildergalerie des Spieles incl. anschließender Feier... ;-)

Tore:

1:0 Peter Wieseler (53.), 1:1 Marco Stiel (55.), 2:1 Christian Engbrecht (75.), 3:1 Aurel Costache (82.)

Mannschaftsaufstellung:

Nicolas Engel - Gabriel Mengel, Christian Sorg, David Engel - Sebastian Engel, Simon Engel, Vase Jovov, Dennis Tisma (58. Christian Engbrecht), Peter Wieseler 65. Martin Petlevski) - Aurel Costache, Benjamin Kropp (80. Alexander Kropp)

HIER geht es zu allen Spielberichten 2010/2011 in der Übersicht...

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 30.05.2011: Haimbacher SV - TSV Künzell II: 3:1 (0:0)