Sonntag, 25.03.2012: Haimbacher SV - SG Viktoria Bronnzell 1:1 (0:0)

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen. Spitzenspiel voller Spannung und Hektik
(UPDATE: Bericht enthält 50 Bilder + 2 Presse-Links!)

Was die Spannung und Hektik angeht hat das Gipfeltreffen der Kreisliga A Fulda/Lauterbach zwischen dem Tabellenzweiten Haimbacher SV und dem Spitzenreiter SG Bronnzell auf jeden Fall das gehalten was, man sich von einem sogenannten Spitzenspiel verspricht. Aber auch das sportliche, sprich fußballerische, war durchaus ansprechend und einem Spitzenspiel gerecht.

Bei herrlichem Frühlingswetter fanden mindestens 300 Zuschauer den Weg auf den Haimbacher Sportplatz, wobei die Bronnzeller eine stattliche Zahl an Fans mitgebracht hatten. Aber auch "fremde" Neugierige waren zu sehen. Und alle waren sich - um es schon mal vorweg zu sagen - einig, dass allein der sehr junge Schiedsrichter mit seinen seltsamen (Abseits-)Pfiffen und Entscheidungen dazu beigetragen hat, dass es auf dem Spielfeld und auch neben dem Spielfeld mit zunehmenden Spiel sehr hektisch wurde. Nach nervösem Beginn beider Mannschaften und vorsichtigem Abtasten des Gegners wurde das Spiel auch besser und mit sicheren und schnellen Kombinationen auf beiden seiten hochklassiker. Dennoch kam es nur zu wenigen hochkarätigen Chancen, wobei Bronnzell in der 14. Minute und der HSV in der 37. Minute durch Aris Rexhepi die größten liegen ließen. Mit einem gerechten torlosen Remis ging es in die Pause.

Auch zu Beginn des 2. Durchgangs kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Das Spiel ging hin und her, auf beiden Seiten wurden sich Chancen erspielt, wobei die beiden Abwehrreihen mit Bravour die schwere Arbeit lösten und unsere Abwehr die körperbetontere Variante an den Tag legte. In der 51. Minute war dann das 1:0 für den Gastgeber fällig: Aris Rexhepi drang nach einem guten Zuspiel in den Strafraum ein und wurde, bevor er abziehen konnte, gelegt. Hier war nun der Referee mal ganz konsequent, gab folgerichtig Elfmeter, aber noch dazu (regelkonform) die Rote Karte. Eigentlich sollte nach einem ungeschriebenen Gesetz der gefoulte Spieler nicht selber schießen, aber Aris Rexhepi nahm sich selbstbewusst den Ball und ließ mit dem harten geschossenen plazierten Elfer dem Bronnzeller Torwart keine Chance. Aber irgendwie machte dieser Treffer unser Spiel nicht sicherer oder abgeklärter, nein der Gegentreffer schien die Gäste um so mehr angestachelt zu haben, die nun auch wieder einen Zahn zulegten und sich sagten: mit zehn Mann jetzt erst recht. Nach einem Schuss an die Latte kam der Ball zum Goalgetter der Bronnzeller A-Junioren, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich traf. Nachdem wir einige brenzlige Situationen schadlos überstanden hatten, war der Gastgeber in den letzten 10 Minuten näher am Erfolg als der Tabellenführer. Zwei Mal musste die Gästeabwehr auf der Linie retten und rettete damit zugleich das alles in allem gerechte Unentschieden, das den 2-Punkte-Abstand zwischen beiden Kontrahenten in der Tabelle festhält. Damit bleibt es spannend in unserer Liga, zumal die anderen Aufstiegsapiranten aufschließen konnten.

Tore:

1:0 Aris Rexhepi (51. FE), 1:1 Jan-Henrik Wolf (64.)

Mannschaftsaufstellung:

Nicolas Engel - Zeljko Radic, Alexander Kropp, David Engel - Gabriel Mengel, Nils Engebrecht - Dennis Tisma, Anton Stein (75. Peter Wieseler) - Aris Rexhepi, Christian Engbrecht - Benjamin Kropp (70. Alexander Jonas)

Das schreibt übrigens die Fuldaer Zeitung zum Spiel:

Und hier noch einige Impressionen vom Spiel und der genialen Zuschauer-Kulisse:

1082 1086 1087 1081 1083 1084 1085 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 25.03.2012: Haimbacher SV - SG Viktoria Bronnzell 1:1 (0:0)