Sonntag, 10.03.2013: FV Steinau - Haimbacher SV 7:0 (2:0)

Fehlstart in das Jahr 2013

Ausgerechnet zum starken jetzigen Tabellenzweiten FV Steinau führte uns das erste Spiel nach der großen Winterpause, also zu einem Zeitpunkt, zu dem man nicht weiß, wo man trotz guter Vorbereitung steht. Die mitgefahrenen treuen Anhänger des HSV staunten nicht schlecht, wie die Haimbacher Mannschaft die schwierige Aufgabe anging.

Ohne Respekt spielten wir in den ersten 20 Minuten den Gegner förmlich an die Wand, igelten ihn in deren Hälfte ein und ließen gerade mal einen Angriff der Gastgeber zu. Die etlichen Chancen zu einem Führungstor und noch mehr ließen wir allerdings sträflich liegen. Sträflich deshalb, weil in der 20. Minute aus "heiterem" Himmel (es regnete stark und es war saukalt) das 1:0 für Steinau fiel, völlig unverdient. Aber auch der Rückstand störte die Haimbacher Bemühungen nicht, weiter konsequent nach vorne zu spielen. Ein zählbarer Erfolg blieb aber leider aus. Vielmehr erhöhte die Heimmannschaft kurz vor der Pause auf 2:0. Das Spiel war damit auf den Kopf gestellt. Selbst die einheimischen Zuschauer waren überrascht ob des Vorsprungs ihrer Mannschaft, erkannten sie doch auch an, dass der HSV im ersten Abschnitt die klar bessere Mannschaft war.

Mit Selbstbewusstsein kam man aus der Kabine in der Hoffnung, hier wegen des guten Spiels noch etwas drehen zu können. Aber mit dem ersten Angriff der Gastgeber wurden alle Hoffnungen zunichte gemacht, als wieder einmal eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr von den Steinauern prompt bestraft wurde. Dieses 3:0 brach uns letztendlich das Genick und der HSV fiel in der Folgezeit "wie ein Kartenhaus zusammen", wie zutreffend die FZ schrieb. 5 Treffer von einem Spieler (Christoph Müller) - das darf einfach nicht passieren, auch wenn dieser Spieler zur Zeit die Torschützenliste anführt. Im Gegenteil, dieser Spieler hätte in scharfer Manndeckung genommen werden müssen, damit ein solches Debakel erst gar nicht hätte entstehen können. So wurden wir weit unter Wert geschlagen. Dennoch wissen wir, was wir können und brauchen uns auch nicht von der höchsten Niederlage seit langer Zeit verrückt zu machen. Wir haben schließlich gegen einen routinierten ausgebufften Gegner Federn gelassen. "Alles Müller oder was?" Am besten schnell abhaken und auf das nächste Spiel konzentrieren.

Tore:

1:0  Christoph Müller (20.), 2:0  Christoph Müller (40.), 3:0  Markus Weber (47.), 4:0  Christoph Müller (62.), 5:0  Christoph Müller (75.), 6:0  Christoph Müller (83.), 7:0  Markus Weber (90.)

Mannschaftsaufstellung:

Rene Vogt - Zeljko Radic, Alexander Kropp, Lukas Hasenauer - Simon Engel, Julian Heins - Dahoud el Ahmad, Anton Stein - Ljubisha Radic - Marko Novakovic, Benjamin Kropp Ergänzungsspieler: David Engel, Daniel Hohmann, Vladyslav Bagriy, Stefan Möller

 

 

 

 

 

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 10.03.2013: FV Steinau - Haimbacher SV 7:0 (2:0)