Sonntag, 21.04.2013 : KSC Volkartshain / Völzberg - Haimbacher SV II 1 : 0

Dürftige Vorstellung der Reserve

Eine sehr mäßige bis schwache Leistung zeigte die 2. Mannschaft bei der KSC Volkartshain / Völzberg und verlor dementsprechend verdient das Spiel. Man kann sicherlich niemandem vorwerfen, das er absichtlich eine so bedenkenswerte Vorstellung zeigte, aber praktisch alle Spieler waren weit entfernt Ihres Leistungsvermögens. Zusammenfassend kann man festhalten, das sich im Laufe des Spiels immer mehr eine Unfähigkeit in den Versuchen der Haimbacher zeigte, die uns nach dem hervorragenden Auftritt gegen Hosenfeld selbst sehr erschreckte.

 

Der klasse Auftritt gegen Hosenfeld war möglicherweise auch einer der Gründe, weshalb wir recht zuversichtlich zum 5. der Tabelle anreisten, unter Umständen aber auch der erste Irrtum, denn schliesslich mußten immerhin 9 Spieler aus dem Spiel gegen Hosenfeld ersetzt werden. Trotzdem gibt es keine plausible Erklärung, das wir beinahe über die kompletten 90 Minuten kaum gelungene Aktionen zustande brachten. Selbst die einfachsten Dinge sollten am heutigen Tag nicht funktionieren und "glücklicherweise" hatten wir durch das gleichzeitige Spiel unserer 1. Mannschaft keine Zuschauer des HSV, die sich sonst wohl verwundert ob des Auftretens gezeigt hätten.

Die Gäste wiederum standen tief in der eigenen Hälfte, hatten Sie das bemerkenswerte Ergebnis der Reserve gegen Hosenfeld zur Kenntnis genommen. Ein Freistoß in der 14. Minute wurde per Kopf verlängert und brachte das Tor des Tages. Hatte sich schon früh angedeutet, das heute die einfachsten Dinge nicht glücken sollten, so waren zu diesem Zeitpunkt immerhin noch 75 Minuten zu spielen, in denen sich aber der Fluch des Unvermögens und der mißglückten Versuche immer mehr über das Spiel des HSV legte. Bereits im Spielaufbau unterliefenden Abwehrspielern viele einfache technische Abspielfehler, im Mittelfeld setzte sich dies ähnlich fort und je mehr wir mit Kombinationsversuchen oder auch langen Bällen in der 2. Halbzeit operierten, es war eine sehr magere Vorstellung, die uns auch nach dem Spiel sehr an uns selbst zweifeln lies.

Das knappe Ergebnis macht es dem Tabellenstand entsprechend noch etwas schmeichelhaft, dies lag aber auch an einigen guten Reflexen von Rene Vogt, der einer der Wenigen war, die eine gute Leistung abrufen konnten.

Vielleicht haben wir aufgrund der bedächtigen Spielweise des Gegners, der ähnlich bereits beim Hinrundenspiel einen sehr eigenartigen Stil spielte, die Möglichkeiten an diesem Spieltag falsch eingeschätzt. Dazu kam, das wir hinsichtlich der angespannten Personalsituation nicht " aus dem Vollen" schöpfen konnten und mit einigen angeschlagenen und untrainierten Sportkameraden die Begegnung absolvierten.

Konnten wir in der ersten Halbzeit noch einen gefährlichen Kopfball nach einem Eckball von Marc Engel durch Björn Diegelmann verbuchen, sowie einen prächtigen Fernschuß von Moritz Möller, so sollte in der 2. Halbzeit praktisch keine einzige Offensivaktion mehr gelingen . Eher hätte bei einigen Kontern die Gastmannschaft einen Treffer erzielen können, hätte unser Tormann nicht reaktionsschnell die Torschüsse entschärft.

 

Fazit: ein Tag, den man sehr gerne aus der Erinnerung streichen mag, denn wir hatten uns mehr erhofft und waren mehr als ernüchtert und selbst enttäuscht, das wir nicht im Ansatz eine Leistung abrufen konnten, die unserem Anspruch genügt. Aufgrund der kommenden gleichzeitigen Doppelspieltage der 1. und 2. Mannschaft müssen wir daher die Möglichkeiten der Reserve richtig einschätzen und uns auf intensive Begegnungen vorbereiten, wo wir eher wieder über den Kampf zum Spiel finden müssen.

 

Aufstellung: R. Vogt - T. Lengsfeld, V. Kafka, M. Jakob, S. Franz - M. Engel, K. Alva, B. Diegelmann, V. Bagriy, M. Möller, A. Matthes - A. Engel, S. Tritschler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 21.04.2013 : KSC Volkartshain / Völzberg - Haimbacher SV II 1 : 0