Freitag, 03.05.2013 : Haimbacher SV II - SG Lautertal 4 : 3 ( 2 : 0)

Intensive Partie - 3. Sieg in Folge

Den nächsten "Dreier" verbuchte die Reserve des HSV, die sich zum Saisonende nun immer mehr gefestigt hat und mit viel Elan in die Spiele geht. Auch gegen die nur 2 Punkte hinter uns liegenden Gäste der SG Lautertal stemmte man sich einem zähen Gegner entgegen, der bis zum Schlusspfiff nicht nachließ, aber letztendlich sich gegen den verdienten Sieger geschlagen geben musste. So haben wir nun ein kleines Polster auf dem 6. Tabellenplatz und sehen zuversichtlich den letzten Spielen entgegen.

 

Sind es in der Saison 2012/2013 bereits viele Spieler aus dem Kader der 1. Mannschaft gewesen, die unsere Reserve einmal unterstützten, so konnte heute Salman Alp sein Debut als Sturmpartner seines Bruders Mahsum geben. Die sportliche Leitung des HSV ist sehr zufrieden mit dem Mannschaftsgeist beider Seniorenmannschaften, die sich von Beginn der Saison an als ein großes Team ausgezeichnet haben und jederzeit die Spieler bei Notwendigkeit umgedreht auch an die 1. Seniorenmannschaft abgaben um sich zu unterstützen.

Am heutigen Tag eröffnete der vor Selbstvertrauen strotzende Bjoern Diegelmann mit einem Doppelpack das Spiel zugunsten des HSV. Mit einem beherzten Schuß aus 30 Metern, wo möglicherweise viele Spieler nochmal über eine Abspielmöglichkeit nachdenken, erkannte er die Gelegenheit, den vor sich springenden Ball direkt aufs Tor zu schießen und überraschte den gegnerischen Torwart mit einem Volleyschuß der sich unhaltbar und ohne die geringste Torwartreaktion ins Gehäuse senkte ( 10 Min. ). Hatten die Lauterbacher bereits einige gute Standardsituationen vergeben, bei denen Sie aggressiver die Kopfballmöglichkeit suchten als die Haimbacher, so sollte in der 15. Minute durch einen Freistoß für den Gastgeber das sehenswerte 2 : 0 fallen. Marc Engel spielte den Ball diagonal von rechts auf den langen Pfosten, wo sich erneut Bjoern Diegelmann von seinem Gegenspieler löste und mit einer fulminanten Direktabnahme mit seinem schwächeren linken Fuß den Ball knallhart ins lange Eck donnerte. Auf beiden Seiten gab es bis zur Pause noch einige, teils klare Gelegenheiten, die unkonzentriert vergeben wurden.

In der 2. Halbzeit fiel bereits in der 49 Minute der Anschlusstreffer, als nach einem abgewehrten HSV Flachabstoß die Haimbacher Defensive schlecht gestaffelt in einer Konter lief, der unhaltbar und alleinstehend vor unserem Torwart verwandelt wurde. Wieder wachgerüttelt, besannen sich die Reservekicker auf mehr Konzentration in der Zweikampfführung und so konnte Vladislav Bagriy an der linken Eckfahne gemeinsam mit Salman Alp einen Ball zurückerobern und anschliessend vors Tor flanken, wo der Gästetorwart keine gute Figur machte und Mahsum Alp schließlich zum 3 : 1 aufmerksam abstaubte. Aber man sah sich getäuscht, denn wer dachte das war der K.O  Schlag, konnte schnell erkennen, das die Lautertaler spürten, das der Leistungsunterschied heute nicht sehr bedeutend war. Durch einen Ihrer anstürmenden Versuche erzwangen Sie ein Foulspiel im Sechzehner des HSV und verwandelten sicher den berechtigten Elfmeter zum 3 : 2 Anschlußtreffer ( 66 Min. ). Drängte der Gast nun auf den Ausgleich, nutzen die beiden Alp Brüder eine der Kontergelegenheiten und setzten sich gegenseitig mehrmals gut in Szene. Auf Vorlage seines Bruders Mahsum erzielte Salman Alp den vorentscheidenen Treffer souverän und alleinstehend vor dem Gästetorwart zum 4 : 2 ( 79 Min. ). Der Gast versuchte nach diesem Rückschlag sich nochmals aufzubäumen und kam durch ein unnötigen, aber berechtigten Elfmeter in der 87. Minute erneut auf 4 : 3 heran. Mit einer sehr guten Strafraumbeherrschung unseres Torwarts Rene Vogt und eine konzentrierte Defensivleistung, die Andre Mathes souverän dirigierte, behielt der HSV aber die Übersicht und konnte nun bereits dreimal hintereinander siegen.

Fazit: mit immer mehr Selbstvertrauen und einem sicherlich breiterem und qualitativ verbessertem Kader in dieser Spielsaison, zeigt die Reserve eine sehr gute Saison bis zum heutigen Spieltag. Endlich konnten wir auch die Tordifferenz durch immerhin 16 Tore in den letzten 3 Spielen etwas aufbessern. Wir stellten gemeinsam fest, das mit mehr Vorbereitung durch gute Trainingsarbeit diese Mannschaft auch in der nächsten Saison angreifen und ein gutes Ergebnis erzielen sollte.

Aufstellung: R.Vogt - T. Lengsfeld, S. Frantz, A. Mathes, T. Bosold - M. Engel, L. Jestädt, D. Bosold, V. Bagriy, B. Diegelmann, J. Getmann - M. Alp, A. Engel, S. Alp

 

 

 

 
Startseite Spielberichte Senioren Freitag, 03.05.2013 : Haimbacher SV II - SG Lautertal 4 : 3 ( 2 : 0)