Samstag, 26.10.2013: FT Fulda II - Haimbacher SV II 4:1 (1:1)

Pech, Unvermögen und effektiver Gastgeber. Es gibt Tage, da kommt einfach alles zusammen. Die 2. Mannschaft hat beim Auswärtsspiel gegen FT Fulda II kompakt einmal alles davon abbekommen und gegen den direkten Tabellennachbarn nun 3 Punkte abgegeben, denen man noch nachtrauern wird.

 

Spielverlauf: man begann sehr schwungvoll und der Ball wurde in direktem Kombinationsspiel ab dem Anpfiff gefährlich nah vors gegnerische Tor gebracht. Die heutigen Angreifer Mahsum Alp und Anthony Villegas kamen einige Male frei zum Abschluss und letztlich in der 14 Minute nach einer gelungen Aktion zum 1 : 0 Führungstreffer ( M. Alp). Anschließend hörte man unverständlicherweise auf, ebenso weiterzuspielen, zumal FT Fulda II mit einer gefühlten Alte Herren Mannschaft bei schnellerem Kombinationsspiel kaum Gegenwehr leisten konnte. Recht früh fing man an, mit den eigenen Mitspielern zu diskutieren und sich mit dem Unparteiischen anzulegen, der Rhythmus ging sehr früh im Spiel unverständlicherweise komplett verloren.Der scheinbar schwache Gegner setzte sich nun körperlich in den Zweikämpfen zur Wehr und hatte bei Standardsituationen durch mehrere große robuste Spieler die Vorteile. Wenngleich schon im letzten Spiel  2 Gegentore durch mangelnde Durchsetzungs- und Entschlusskraft im Kopfballspiel fielen, so kam heute erneut in der 30 Minute der Gastgeber per Kopf nach einer Flanke zum Ausgleichstor. Der HSV bemühte sich, allerdings weiterhin ohne klare Spielstruktur, zusätzlich stand der Pfosten mehrmals im Weg. Auffällig waren u.a. einige gute Einzelaktionen von Benedikt Böhning, der nach mehreren Wochen Pause wieder im Kader stand.

Trotz Halbzeitbesprechung war auch in der 2. Halbeit wenig Besserung zu erkennen: anstatt mit Organisation im Mittelfeld und Ballbesitz die Offensivaktionen geduldig vorzubereiten, wurde hastig und unkontrolliert nach vorn gespielt. Kam man einmal vor das gegnerische Tor, war erneut mehrmals der Pfosten im Weg. FT Fulda widerum kam mit einem der wenigen Angriffe erneut per Kopfball zum Führungstreffer, nochmals kam der Gegner ungestört zum Abschluss. Leider kam anschliessend umso mehr Hektik und Undiszipliniertheit dazu, die gegenseitigen Vorwürfe und auch Reklamationen gegenüber dem Schiedsrichter gaben ein erbärmliches Schauspiel. Speziell im 2. Durchgang sah man dann auch einige bedenklich schwache Einzelaktionen, die nur auf den mangelnden Trainingsfleiss zurück zu führen sind. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welch gute Fussballer des HSV auf dem Platz waren, die ohne Training kaum Ihre Leistung gegen diesen mittelmässigen Gegner abrufen konnten, war es für die mitgereisten Zuschauer sicherlich besorgniserregend dem Spielverlauf zuzuschauen. Mit 2 Kontertoren fiel letztlich die Entscheidung, da sich die Organisation der gesamten Mannschaft im Defensivverhalten auflöste. FT Fulda hatte bei lediglich 5 Chancen am heutigen Tag 4 Mal getroffen, während der HSV minimum 5 Mal den Pfosten traf - der Fußball ist manchmal brutal.

Fazit: Die Mannschaft von FT Fulda II ist nun zwischenzeitlich auf dem 4. Platz der Tabelle, eigentlich eine erschreckende Erkenntnis über die Qualität dieser B Klasse, so zumindest die Wahrnehmung der Zuschauer bei Beobachtung des Spiels. Festhalten muss man nach der gestrigen Vorstellung des HSV, das wir es sicherlich nicht verdient haben, vor FT Fulda in der Tabelle zu stehen, wenn wir bei einer großen Gelegenheit mit dem direkten Tabellennachbarn solch eine Leistung zeigen. Es bleibt abzuwarten, ob sich nun einmal einige Spieler wieder im Training zeigen, um demnächst vorbereiteter zu sein und den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

Aufstellung: S. Möller - M.Dettler, M.Cvijic, M. Möller - A. Kropp, M. Engel, B.Diegelmann, M. Wieseler, D.Hohmann, M. Jakob, M. Engel, B. Böhning - A. Villegas, M.Alp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Startseite Spielberichte Senioren Samstag, 26.10.2013: FT Fulda II - Haimbacher SV II 4:1 (1:1)