Sonntag, 19.10.2014: SV Mittelkalbach - Haimbacher SV 1:4 (0:2)

HSV weiter im Aufwind! Alles in allem gesehen war es ein rundum zufriedener, erfolgreicher und auch vom Wetter her schöner Herbstsonntag, an dem wir aus Mittelkalbach völlig verdient 3 Punkte mitnahmen. Abgesehen von der kleinen Schwächephase in der ersten Viertelstunde der 2. Halbzeit war der Haimbacher SV dem Gastgeber immer überlegen, so dass der Sieg auch leicht höher hätte ausfallen können. Mit diesem Sieg und 7 Spielen ohne Niederlage hat sich der HSV nun im ersten Drittel der Tabelle festgesetzt.

Auch wenn der in den letzten Spielen immer besser in Tritt gekommene Leo Benz ersetzt werden musste, scheint nun die Arbeit von Trainer Zladko Radic, der wieder selbst im Mittelfeld die Fäden zog, so allmählich Früchte zu tragen. Möglich macht dies eine inzwischen stabilere Abwehr, ein kompaktes, auch in den Zweikämpfen starkes Mittelfeld und endlich wieder ein Sturm, der in Person von Benjamin Kropp seinen Namen inzwischen verdient. An diesem Sonntag wurde herrlicher Kombinationsfußball gezeigt, der die Mittelkalbacher ein ums andere Mal ausspielte und so zwangsläufig zu vielen Chancen führen musste. Leider wurden viele dieser Möglichkeiten aber wieder mal fahrlässig vergeben. Ein Standard in Form eines Eckballs musste herhalten, als Julian Heins mit seiner Maßgröße einen Kopfball an den Innenpfosten knallte, der aber Gott sei Dank den Weg ins Tor fand. Kurz vor der Halbzeitpause war es eben wieder Benjamin Kropp, der einen hervorragenden Angriff über Denis Masic und Ferit Acar mit dem 0:2 Pausenstand abschloss.

Warum wir wieder in den ersten 15 bis 20 Minuten den Gegner kommen ließen, nicht mehr so konzentriert weiterspielten und förmlich um ein Gegentor bettelten, ist nach einem so guten Fußball in der ersten Hälfte schlichtweg schleierhaft und nicht zu erklären. Natürlich wollten sich die Gastgeber nicht so früh geschlagen geben, kamen mit gestärkten Willen aus der Kabine und witterten nach dem logischen Anschlusstor in der 53. Minute Morgenluft. Sie setzten uns zu diesem Zeitpunkt gehörig unter Druck, während bei den Gästen nichts lief. Wir überstanden diese Drangperiode aber schadlos und baten dann Göttin Fortuna zu Hilfe, als Spielertrainer Zladko Radic sah, dass der Mittelkalbacher Torwart zu weit vor dem Tor stand und schlitzohrig mit einem Weitschuss mit anschließender "Bogenlampe" überraschend das 1:3 erzielte (66.). Von nun an war die Moral und Kampfkraft der noch um ein Punkt besser postierten Mittelkalbacher gebrochen. Wir übernahmen wieder das Kommando auf dem Spielfeld und wickelten souverän und überlegen das Restpensum ab. Folgerichtig fiel durch Denis Masic noch der 1:4-Endstand, als er einen langen Ball von Julian Heins im Strafraum gekonnt aufnahm und behauptete und ins Netz hämmerte. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen dann die Kräfte ein wenig nach. Trotz eines Weitschusses der Heimelf ans Lattenkreuz fuhren wir ruhig und sicher den Sieg nach Hause.

Tore: 0:1  Julian Heins (18.),  0:2  Benjamin Kropp (43.),  1:2  Konstantin Blum (53.),  1:3  Zladko Radic (66.), 1:4  Denis Masic (75.)

Mannschaftsaufstellung: Emir Sijaric - Youba Sidibe, Julian Heins, Gabriel Mengel, Lukas Hasenauer - Zladko Radic, Boris Ntheuga - Ferit Acar (77. Marinko Novakovic), Marc Wettels (54. David Engel) - Denis Masic - Benjamin Kropp (69. Christian Schäfer)

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 19.10.2014: SV Mittelkalbach - Haimbacher SV 1:4 (0:2)