Sonntag, 27.09.2015: AH Haimbacher SV - AH SG Guxhagen-Ellenberg 6:2 (3:1)

AH des HSV im Hessenpokal eine Runde weiter

Mit großem Respekt vor dem Gegner aus dem Norden Hessens ging unsere Alten Herren, die durch den Sieg im Kreispokal sich für die Spiele um den Hessenpokal qualifiziert hatte, in das Achtelfinalspiel gegen die SG Guxhagen-Ellenberg, die immerhin im letzten Jahre den Titel gewonnen hatten.

Der HSV bot, gespickt mit Spielern aus der 1. und 2. Mannschaft, wirklich seine stärkste Mannschaft auf, zumal völlig unbekannt war, wie spielstark der Gast sich präsentiert. Aber es ging für uns gut los: gleich in der 2. Minute bot sich Markus Wingenfeld, der hervorragend von Marko Novakovic von der linken Seite bedient worden war, die große Chance einzunetzen. Der sehr gute Gästekeeper hatte aber etwas dagegen. Aber in der 9. Minute war es dann soweit: Ljubisha Radic gelang mit einem knallharten Freistoß der Führungstreffer. 4 Minuten später fiel schon das 2:0, als der Torwart einen Kopfball von Marko Novakovic nur abklatschen konnte und Markus Wingenfeld abstaubte. Danach brachten wir häufiger den Gegner durch Fehler unsererseits ins Spiel, der schnell nach vorne spielte, nicht lange fackelte und mit Schüssen aufs Tor nicht geizte. In dieser Phase fiel auch der Anschlusstreffer für die Gäste, deren Stürmer frei zum Schuss kam und Markus von Keitz im Tor überwinden konnte. Mit einem an Marko Novakovic verursachten glasklaren verwandelten Foulelfmeter stellte Frank Jökel den alten Abstand wieder her (27.) und zugleich auch den Pausenstand.

Gleich in der 1. Minute der 2. Halbzeit erhöhte Marc Engel aus spitzem Winkel mit einem halbhohen Schuss in die lange Ecke auf 4:1 und brach nun endgültig den Widerstand der Guxhagener. In der Folge hatte der HSV leichtes Spiel und schraubte vier Minuten später das Ergebnis durch Markus Wingenfeld nach toller Vorarbeit von Marko Novakovic auf 5:1 und wieder vier Minuten später durch einen von Marko Novakovic verwandelten Elfmeter (Foul an Achim Winkow) auf 6:1. Die letzten 20 Minuten des Spiels passierte nicht mehr viel. Der HSV spulte unspektakulär sein Pensum ab und kontrollierte das Spiel, der Gegner erreichte nur noch eine Ergebniskosmetik durch den 2. Treffer zum Endstand von 6:2. Somit hat der HSV das Viertelfinale im Hessenpokal erreicht, das in der Zeit zwischen dem 24.10. und 24.11.2015 ausgetragen werden muss. Sowohl der Gegner als auch ob Heim- oder Auswärtsspiel werden sich durch die Auslosung ergeben, die in dieser Woche stattfinden soll.

Tore:

1:0  Ljubisha Radic (9.),  2:0  Markus Wingenfeld (13.),  2:1  Michael Speer (16.),  3:1  Frank Jökel (27., FE),  4:1  Marc Engel (36.),  5:1  Markus Wingenfeld (40.),  6:1  Marko Novakovic (44., FE),  6:2  Jens Uwe Hinz

Mannschaftsaufstellung:

Markus von Keitz - Oliver Pappert, Zeljko Radic, Marinko Novakovic (53. Klarence Alva Arias), Marc Engel - Ljubisha Radic (48. André Mathes), Frank Jökel - Mykola Soloviov, Achim Winkow - Markus Wingenfeld, Marko Novakovic (55. Thomas Merz)             weiterer Ergänzungsspieler: Sebastian Engel

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 27.09.2015: AH Haimbacher SV - AH SG Guxhagen-Ellenberg 6:2 (3:1)