Samstag, den 14.11.2015: AH Haimbacher SV - AH KeWa Wachenbuchen 2:1 (1:1)

AH des HSV erreichen das Halbfinale im Hessenpokals. Nach dem 6:2-Erfolg im Achtelfinale gegen Guxhagen-Ellenberg kam es am Samstag, den 14.11.2015, im Viertelfinale wieder mit Heimvorteil zum Duell mit dem letztjährigen Halbfinalisten KeWa Wachenbuchen, einem Stadtteil von Maintal zwischen Hanau und Frankfurt. Es war ein sehenswertes z. T. hochklassiges Spiel zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe.

Unsere Mannschaft war gespickt mit Spielertrainer Zlatko Radic und Mannen aus der Reservemannschaft des HSV, aber insgesamt im Durchschnitt noch ein wenig älter als unser Gegner. Auf dem schwer bespielbaren Platz sahen die 70-80 Zuschauer einen Gegner, der in Schnelligkeit und Kombinationsspiel von unserer AH alles abverlangte. Wir hielten immer gut dagegen und zogen selbstbewusst und sicher unser Spiel auf und setzten die Gäste immer wieder unter Druck. Nach einem wunderbaren Pass von Marc Engel in den Strafraum zu Markus Wingenfeld nahm der "Lange" den Ball vorbildlich auf und vollendete sicher zur Haimbacher Führung (22.). In der Folgezeit kamen die Wachenbuchener zwar mehr auf, konnten aber bei den gut und schnell vorgetragenen Angriffen bis kurz vor dem Halbzeitpfiff kein Kapital daraus schlagen. Mit dem Pfiff zum Pausentee gelang Ihnen doch noch der Ausgleich, als unsere Abwehr einen Moment nicht aufpasste.

Gleich zu Beginn des 2. Durchgangs gelang dem Gastgeber ein Bilderbuchstart mit der erneuten Führung. Den Freistoß von Ljubisa Radic verlängerte sein Bruder Zlatko gekonnt mit dem Kopf ins gegnerische Gehäuse. Weiterhin entwickelte sich ein munteres, jetzt auch kampfbetontes Spiel mit Chancen auf beien Seiten. Unsere Abwehr mit Chef Michael Jakob erledigte ihre Arbeit hervorragend und ließ außer einem Kopfball an den Pfosten nicht mehr viel zu. Mit Glück und Geschick, aber verdient ob der mehr erspielten Chancen brachten die HSV-Alten Herren die Führung über die Zeit und zieht in das Halbfinale des Hessenpokals ein und feiert somit den größten Triumpf in der AH-Vereinsgeschichte. Die Auslosung für das Halbfinale, das erst im neuen Jahr stattfinden wird, erfolgt in den nächsten Tagen.

Tore:

1:0  Markus Wingenfeld (22.),  1:1  Andreas Maier (35.),  2:1  Zlatko Radic (37.)

Mannschaftsaufstellung:

Markus von Keitz - Sebastan Engel, Michael Jakob, André Mathes - Daniel Hohmann, Frank Jökel - Marc Engel, Zlatko Radic, Achim Winkow - Markus Wingenfeld, Thomas Merz                                                                                                             Ergänzungsspieler: Ljubisa Radic, Roberto Göpel, Markus Bosold, Norbert Maul, Alexander Solodkov

 

 
Startseite Spielberichte Senioren Samstag, den 14.11.2015: AH Haimbacher SV - AH KeWa Wachenbuchen 2:1 (1:1)