Samstag, 28.05.2016: Haimbacher SV - SV Hauswurz 4:0 (1:0)

Der krönende Abschluss der Saison - der 18. Sieg in Folge

Mit dem Rekord des 18. Sieges hintereinander im letzten Spiel krönte der Haimbacher SV die Kreisoberliga-Süd-Saison 2015/2016. Zwar wurde dem Meister nichts geschenkt, weil sich der vermeintliche Absteiger mit allem, was er hatte, wehrte, dennoch endete auch dieses Spiel im Endeffekt standesgemäß, der SV Hauswurz wurde in die Kreisliga A zurück gekickt.

Wahrlich hatte heute Daniel Schüssler in unserem Tor ungewohnt einiges zu tun, meisterte aber alles bravorös und ließ am Ende kein Gegentor zu. Ger Gast spielte gerade in der ersten halben Stunde sehr gut mit und tauchte immer wieder in unserem Strafraum auf. Aber nach gewissen Anfangsschwierigkeiten, die vielleicht der Umstellung in der Abwehr geschuldet war (Gabriel Mengel und David Engel fehlten heute - Julian Heins und Ferit Acar mussten in die Vierer-Abwehrkette), fing sich der Gastgeber und erspielte sich die ersten Chancen: in der 9. Minute wehrte der Keeper einen Schuss von Marc Wettels gerade noch so mit dem Fuß ab, in der 13. Minute war bei einem Weitschuss von Benjamin Kropp die Latte im Weg, in der 17. Minute zwang Zlatko Radic den Hauswurzer Torhüter zu einer weiteren Glanzparade und in der 32. Minute setzte Marc Wettels einen Freistoß auf die Latte. Zwischendurch ließen aber auch die Hauswurzer immer wieder aufhorchen und kamen gefährlich vor unser Tor. In der 35. Minute endlich fiel das erste Tor: nachdem Julian Heins den Kopfball an die Latte setzte, schnappte sich Arpad Palfi den zurückspringenden Ball, spielte in seiner unnachahmlich souveränen Art noch einen Gegenspieler aus und vollendete.

Die erste Viertelstunde der 2. Halbzeit zeigte der HSV eher wieder mal sein verhaltenes Spiel, bis die nächsten Aluminium-Treffer fällig waren: in der 58. Minute knallte Ben einen Freistoß an die Latte, in der 66. Minute bekam Arpad Palfi den Ball nicht im Tor unter, weil Latte und Pfosten im Weg waren. Mit der Aufforderung von Spielertrainer Zlatko Radic "Alex, wechsel den Nico ein, wir wollen noch Tore schießen" kam in der 73. Minute Nicolas Engel ins Spiel, kam sah und siegte. Hauswurz verlor im Spiel nach vorne den Ball, dieser kam zu Nico, der mit der ersten Ballberührung noch ein paar Meter lief und dann aus ca. 18 Meter abzog. Der Ball landete im Dreieck des Hauswurzer Gehäuses zum vielumjubelten 2:0. Damit war natürlich auch der Bann gebrochen, der SV Hauswurz - das niederschmetternde Ergebnis aus Bad Soden kennend - auf der Absteiger-Verlierer-Straße. 5 Minuten später erhöhte Benjamin Kropp mit einer Kopfballverlängerung eines Palfi-Freistoßes zum 3:0, ehe der gleiche Spieler mit einem Heber in der 86. Minute zum Endergebnis abschloss. Das war das Ende einer außergewöhnlichen und noch nie da gewesenen erfolgreichen Saison mit 2 Meisterschaften und Aufstiegen der Senioren, dem Vize-Hessen-Pokalsieger Alte Herren und mit einigen sehr guten Ergebnissen aus den Gruppen- und Kreisligen der Junioren. Und am nächsten Samstag werden die Meisterschaften noch ausgiebig gefeiert. HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE !!!

Aber auch die Fans und immer zahlreichen Zuschauer, ob zu Hause oder auswärts, haben für ihre Unterstützung ein großes Lob und noch ein größeres DANKESCHÖN verdient.

Tore:

1:0  Arpad Palfi (35.),  2:0  Nicolas Engel (73.),  3:0  Benjamin Kropp (78.),  4:0  Benjamin Kropp (86.)

Mannschaftsaufstellung:

Daniel Schüssler (79. Jens Neuland) - Ferit Acar (61. Marko Novakovic), Lukas Hasenauer, Julian Heins, Misa Cvijic - Ljubisa Radic, Zlatko Radic - Anton Stein, Arpad Palfi - Marc Wettels (73. Nicolas Engel), Benjamin Kropp                                      weiterer Ergänzungsspieler: Gabriel Mengel

 
Startseite Spielberichte Senioren Samstag, 28.05.2016: Haimbacher SV - SV Hauswurz 4:0 (1:0)