HSV Kalender
« < Juni 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Nächste Termine
So Jun 25 @ 08:00 - 14:00 56. Int. Volks-Wandertag in Fulda - Haimbach
Fr Jul 28 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
Sa Jul 29 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
So Jul 30 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
Mo Jul 31 @ 12:00 - 23:00 Sportfest / Haimbacher Fußball-Tage 2017
Sa Nov 04 @ 08:00 - 12:00 Altpapiersammlung des HSV
Suche

Sonntag, 12.09.2010: Haimbacher SV - SV Teutonia Großenlüder II 6:0 (3:0)

Befreiungsschlag ! ?

Wieder Mal mit einer umgebauten Mannschaft musste man heute gegen die punktgleiche 2. Mannschaft des SV Großenlüder antreten. Mit Markus von Keitz im Tor und mit Alexander Solodkov in der Abwehr mussten gleich zwei über 40-Jährige aushelfen. Und gleich vorab das Urteil: die beiden gehörten zweifelsohne zu den heutigen Stützen der Mannschaft. Die Gastgeber übernahmen von Anfang an das Kommando und wurden bereits nach 10 Minuten mit dem 2:0 Vorsprung belohnt.

Zunächst traf Dennis Tisma, der auch angeschlagen ins Spiel gegenagen war, aus kurzer Entfernung nach einem schönen Anspiel von David Mengel, beim 2:0 setzte sich Alexander Halter auf der linken Seite per Kopfball durch. Danach ließen es die Haimbacher etwas gemächlicher angehen, wobei aber die Gäste aus Großenlüder daraus kein Kapital schlagen konnten und nicht wirklich gefährlich wurden. Vielmehr traf Baris Gündüz per Elfmeter mit Hilfe des Innenpfostens zum 3:0, nachdem Benjamin Kropp im Strafraum sich durchtanken wollte und vom Großenlüderer Torwart umgerissen wurde. Wie harmlos die Gäste agierten, zeigte sich daran, dass erst in der 41. Minute der erste gefährliche Schuss auf das Haimbacher Gehäuse abgefeuert wurde.

In der ersten Viertelstunde der 2. Halbzeit "beherrschte" der bekannte Schlendrian das Spiel. Man schrieb bereits die 61. Minute, als der erste Schuss bzw. Kopfball aufs Großenlüderer Tor kam. Danach besann man sich wieder aufs Fußballspiel und Dennis Tisma markierte das 4:0, das uns nun endlich auf die Siegerstraße brachte. Großenlüder spielte nun auch besser mit, kam aber kaum zu größeren Chancen. So erhöhten unsere Jungs das Ergebnis noch auf 5:0, wiederum durch einen Foulelfmeter, und auf 6:0, das schönste Tor des Tages, weil es Folge eines herrlich herausgespielten Angriffes war. Somit war nach dem Punktgewinn vom letzten Wochenende der zweite Saisonsieg eingefahren. Dennoch sollte man nicht von einer Wende, nicht von einem sogenannten Befreiungsschlag reden, waren die schwachen Gäste heute doch einfach kein Maßstab. Die nächsten Wochen werden beweisen, ob sich die Mannschaft wirklich gefestigt hat, um gestärkt und mit Selbstvertrauen die anstehenden Spiele anzugehen.

Unsere 2. Mannschaft übrigens erzielte heute einen Achtungserfolg gegen den Tabellenführer aus Bad Salzschlirf, der bis dato bereits 56 mal ins Schwarze getroffen hatte. Bis etwa zur 75. Minute hielt man ein 1:1, ehe der Spitzenreiter innerhalb 5 Minuten auf 4:1 davonzog. Das erwartete zweistellige Debakel fiel also erfreulicher Weise aus.

Tore:

1:0 Dennis Tisma (7.), 2:0 Alexander Halter (10.), 3:0 Baris Gündüz (31., FE), 4:0 Dennis Tisma (63.), 5:0 Salman Alp (85., FE), 6:0 Salman Alp (90.)

Mannschaftsaufstellung:

Markus von Keitz - Gabriel Mengel, Arman Muhic, Alexander Solodkov - Vase Jovov, Salman Alp, Alexander Halter, Baris Gündüz, David Mengel - Dennis Tisma (68. Michael Wieseler), Benjamin Kropp (63. André Mathes)

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 12.09.2010: Haimbacher SV - SV Teutonia Großenlüder II 6:0 (3:0)