Sonntag, 16.10.2011: SG Engelrod/Frischborn - Haimbacher SV 2:3 (1:1)

Überraschender Sieg beim Tabellendritten

Das Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft, bestehend aus dem Absteiger aus der Kreisoberliga Süd Engelrod und dem sich am letzten Spieltag gerade noch geretteten Frischborn, gestaltete sich voller Spannung und am Ende mit einem erfolgreichen, nicht unverdienten Sieg in der Vogelsberger Ferne. So als wollten unsere Mannen die ärgerlich liegen gelassenen Punkte der vergangenen Spiele zurückholen begannen die Haimbacher auf dem fremden Platz bei herrlichem sonnigen Herbstwetter.

Gleich in der 2. Minute hatte Peter Wieseler die große Chance, den HSV in Führung zu bringen, donnerte aber freistehend vor dem Tor den Ball über dasselbe. Danach folgte ein munteres Spielchen auf beiden seiten, wobei sich keine der Mannschaften versteckte und hin und wieder auf beiden Seiten sich Chancen ergaben. Diese gipfelten im Lattenschuss der Gastgeber in der 23. Minute. Die Gäste rannen allerdings oft ins Abseits, Standardsituationen wie Eckbälle und Freistöße brachten wie so oft keinerlei Vorteile. Aber in der 30. Minute konnte sich Christian Engbrecht rechts gut durchspielen und in die Mitte auf den Fünfer passen, so dass Aris Rexhepi keine Mühe hatte zur 1:0-Führung einzuschieben. Und hätte der gleiche Spieler 5 Minuten später zum freistehenden Christian Engbrecht abgegeben statt 3 bis 4 Gegener ausspielen zu wollen, vielleicht wäre zu diesem Zeitpunkt bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. Die Strafe folgte auf dem Fuße: fast im Gegenzug fiel aus einem Gewühl heraus der 1:1-Pausenstand.

Und kurz nach Wiederbeginn kam es noch dicker: Die Engelroder schlossen einen mustergültigen Angriff mit dem 2:1 ab. Fortan war Engelrod gefährlicher, die Abwehr der Gastgeber stand gut. Allerdings gab unsere Mannschaft keineswegs auf. Sie steckte den Kopf nicht in den Sand, sondern zeigten einen unbändigen Willen, hier das Ruder noch herum zu reißen und feuerten sich gegenseitig an. Die kämpferische Einstellung war vollkommen in Ordnung. In der 67. Minute fiel dann auch der Ausgleich, als Christian Engbrecht profihaft mit einem Hackentrick Aris Rexhepi in den Lauf bediente und dieser einnetzen konnte. Im Gegenzug wäre dann fast das 3:2 für die Vogelsberger gefallen. Aber unbeeindruckt dessen nahm sich Christian Engbrecht an der Ecke der Strafraumgrenze den Ball und hämmerte ihn mit seiner toller Schusstechnik volley in die gegnerischen Maschen zum 3:2 für den HSV. Zwar drängte die Heimmannschaft in den letzten 20 Minuten vehement auf unser Tor, aber unsere Abwehr stand gut, fing den Gegner frühzeitig ab und ließ nur wenige Chancen zu. Im Gegenteil: es gab sogar noch gute Konterchancen für uns, wobei Dennis Tisma ans Lattenkreuz köpfte (73.) und Christian Engbrecht in der langen Nachspielzeit die Latte traf. So entführten wir völlig unerwartet 3 Punkte aus der Ferne, die uns die leicht verlorenen Punkte vergessen ließen.

Tore:

0:1 Aris Rexhepi (30.), 1:1 Lasse Bauch (37.), 2:1 Paul Huber (48.), 2:2 Aris Rexhepi (67.), 2:3 Christian Engbrecht (69.)

Mannschaftsaufstellung:

Nicolas Engel - Alexander Kropp (85. Peter Hofmann), Sascha Frantz, David Engel - Vase Jovov, Dennis Tisma - Christian Engbrecht, Oliver Milosevic, Salman Alp - Aris Rexhepi, Peter Wieseler

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 16.10.2011: SG Engelrod/Frischborn - Haimbacher SV 2:3 (1:1)