Sonntag, 21.10.2012: Haimbacher SV - SG Freiensteinau 3:1 (1:1)

Endlich ein Sieg nach 9 sieglosen Spielen

Endlich wieder einmal ein Sieg, und dieser war auch noch hochverdient. Hatte uns unser Gegner unterschätzt oder waren wir heute einfach zu gut, um gegen den Tabellenfünften, der immerhin Johannesberg geschlagen hatte, zu punkten. Wahrscheinlich traf heute beides zu.

Dabei fing es gar nicht gut an. Denn nach einem Fehler in der Abwehr war ein gegnerischer Stürmer zur Stelle und hob den Ball über den bereits herausgelaufenen Torwart hinweg gerade noch unter die Latte passend ins Tor. Im neuen Outfit und unter den Augen des neuen Sponsors des Trikots war der Schock aber schnell überwunden und wir kamen selbst zu einem Eckball, der nicht weit genug abgewehrt werden konnte. Simon Engel nahm sich ein Herz, nahm den Ball sofort auf und haute ihn volley mit links in die rechte untere Ecke ohne Chance für den Torwart. Dieses schnelle 1:1 nach 10 Minuten gab uns Sicherheit, die Abwehr um den endlich wieder spielenden Trainer Zeljko Radic im Zentrum stand. Entscheidend war auch heute, dass wir die Zweikämpfe schon im Mittelfeld  annahmen und vor allem für uns entschieden, wobei sich besonders Simon Engel hervortat, der dann auch noch die gewonnen Bälle geschickt verteilte. Ansonsten war es in der ersten Halbzeit ein verteiltes Spiel, Torraumszenen gab allerdings weniger. In der 30. Minute hätte der Gastgeber in Führung gehen können, aber Benjamin Kropp, der von Lubo Radic bedient worden war, gelang es nicht den Ball am Keeper vorbeizuspitzeln. Mit einem zufriedenen Remis ging es in die Pause.

Von Beginn des 2. Durchgangs an merkte man schnell, wer heute unbedingt als Sieger vom Platz gehen wollte. Konzentriert mit guten Kombinationen gingen die Haimbacher ans Werk und ließen den enttäuschenden Gästen aus dem Vogelsberg keine Chance. Bereits 4 Minuten nach Wiederanpfiff war Dennis Tisma da und versenkte eine wunderschöne Flanke von Daniel Bosold, der nach der Pause für Lukas Hasenauer gekommen war, mit dem Kopf in die Maschen. Nachdem Ben Kropp in der 63. Minute die große Chance zum 3:1 ausgelassen hatte - er wartete eine Sekunde zu lang, so dass ein Freiensteinauer Bein noch dazwischen war - war es wieder Dennis Tisma vorbehalten, die Führung auszubauen. Wieder schaltete er am schnellsten und spritzte kurz vor dem Tor  in eine Flanke von Salman Alp hinein und knallte den Ball unter die Latte. Danach war es  in den letzten 20 Minuten ein Spiel, das die Haimbacher in ruhiger und souveräner Weise über die Zeit brachten, ohne dass die harmlosen Gäste uns irgendwie in Verlegenheit bringen konnten. Mit dieser Aufstellung und taktischer Einstellung ohne Verletzungen und ohne rote Karten muss es uns einfach gelingen, in den in diesem Jahr noch ausstehenden Spiele gegen eigentlich nicht so starke Gegner zu punkten und mit einem ordentlichen Polste in die Winterpause zu gehen. Also Jungs - ihr könnt es doch!!!

Tore:

0:1  Roland Lotz (4.),  1:1  Simon Engel (10.),  2:1  Dennis Tisma (49.),  3:1  Dennis Tisma (68.)

Mannschaftsaufstellung:

Nicolas Engel - Zeljko Radic, Alexander Kropp, Sascha Frantz - David Engel, Simon Engel - Anton Stein, Lukas Hasenauer - Ljubisha Radic - Dennis Tisma, Benjamin Kropp   Ergänzungsspieler: Daniel Bosold, Salman Alp, Mashum Alp, Michael Jakob

 

Hier geht es zur Bildergallerie auf Osthessen-Sport:
http://www.osthessen-sport.de/einzelansicht/news/2012/oktober/bildergalerie-vom-kreisoberligaspiel-haimbach-freiensteinau.html

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 21.10.2012: Haimbacher SV - SG Freiensteinau 3:1 (1:1)