Sonntag, 21.09.2014: SV Engelhelms - Haimbacher SV 5:6 (2:3)

Spannend, dramatisch, kurios! Spannung, Dramatik, kuriose Tore - und das beste: am Schluss standen wir glücklich aber verdient mit 3 Punkten da! Ein Krimiautor hätte das Drehbuch für dieses Spiel nicht dramatischer schreiben können. Dazu kam noch, dass bei viel Regen, Nässe und weichem Boden dem Zufall eigentlich Tür und Tor offen standen. Aber vielleicht scheint dieses "Fritz-Walter-Wetter" auch das Wetter des Haimbacher SV zu sein.

Ungeachtet dieser äußeren widrigen Umstände legte unsere Mannschaft vorwiegend in der ersten Halbzeit ein engagiertes Spiel mit Lauffreudigkeit und Kampf hin. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen, immer wieder wurde das Spiel mit Kombínationen und Ballstaffetten nach vorne gesucht und und auf dem kleinen Platz (den ja gerade wir gewöhnt sind) mehrere Chancen gut herausgespielt. Bereits in der 5. Minute netzte der quirlige und technisch versierte Leo Benz zum Führungstor ein. Es folgten allerdings auch wütende Angriffe der Heimmannschaft, die innerhalb sieben Minuten den Spieß zum 2:1 umdrehten. Wie sich später herausstellen sollte, wurde dieser Spieß noch mehrmal rumgedreht. Denn danach wurde wieder vermehrt Druck von den Gästen aufgebaut, so dass wiederum Leo Benz mit einem tollen Solo (28.) und in der Schlussminute der 1. Halbzeit Denis Masic in absoluter Goalgettermanier (Ballannahme, Drehung und unhaltbarer Schuss) zum psychologisch wichtigen 3:2-Pausenstand für den HSV sorgten.

Zu Beginn der 2. Hälfte waren wir allerdings nicht so auf der Höhe, so dass der Gastgeber schnell zum 3:3 ausgleichen konnte. In der Folgezeit lief der Ball in den Reihen des Haimbacher SV nicht mehr so glatt wie zuvor. Es wurden wieder zu viele lange Bälle gespielt, mit denen auf dem kurzen Platz und bei den Bodenverhältnissen niemand etwas anfangen konnte. Nach einer guten Viertelstunde ohne Tore ging der Torreigen weiter. In der 66. Minute kamen die Engelhelmser zur nochmaligen Führung. Johann Sautner, wer sonst, kam an den Ball, nachdem Emir einen Weitschuss abgewehrt hatte, und ließ sich die Chance nicht nehmen. Dann aber kam die Stunde des Geburtstagskindes Emir Sijaric: Als er 5 Minuten später wieder einen langen Abschlag vorbereitete, kam bei den Zuschauern schon Unmut auf - aber es kam anders: der Ball doppte so auf, dass er über den heimischen Torhüter zum 4:3 ins Netz sprang. Nur 2 Minuten später die nächste Kuriosität: es kam wieder ein langer Abschlag vom Haimbacher Torwart, den ein Engelhelmser Abwehrspieler unkontrolliert ins eigene Tor zur erneuten Gästeführung köpfte. Es waren aber immer noch nicht die letzten Tore. Ein abgefälschter Schuss brachte aus leicht abseitsverdächtiger Position das 5:5 in der 82. Minute. In den letzten knapp 10 Minuten ging es wieder hin und her, jede Mannschaft hätte das Siegtor erzielen können. Diesmal hatten aber wir das gute Ende zum Schluss: Denis Masic wurde auf der rechten Seite gut freigespielt, der abgezockt mit einem Flachschuss in die untere Ecke das entscheidende Tor zum sehr hilfreichen und wichtigen Sieg markierte. Die gesamte Mannschaft hat heute stark gespielt, gut bis zum Schluss gekämpft und sich den Sieg mit dem Glück des Tüchtigen erarbeitet. Vorteil war auch, dass wir heute endlich mal mit der gleichen Mannschaft wie am letzten (erfolgreichen) Sonntag auflaufen konnten Weiter so, Jungs, wenn ihr auch in Zukunft so spielt, werden weitere Siege und Punkte herausspringen.

Tore: 0:1  Leo Benz (5.),  1:1  Daniel Lauer (11.),  2:1  Johann Sautner (18.),  2:2  Leo Benz (28.),  2:3  Denis Masic (45.),  3:3  Florian Auth (49.),  4:3  Johann Sautner (66.),  4:4  Emir Sijaric (72.),  4:5  Eigentor Sebastian Höhl (74.),  5:5  Sebastian Höhl (82.),  5:6  Denis Masic (87.)

Mannschaftsaufstellung: Emir Sijaric - Lukas Hasenauer, Gabriel Mengel, Julian Heins, Christian Schäfer (63. Sidibe Youba) - David Engel, Denis Masic - Leo Benz, Ferit Acar (72. Marc Wettels) - Anton Stein (46. Eduard Reispich), Marc Wettels (63. Moritz Möller)

 
Startseite Spielberichte Senioren Sonntag, 21.09.2014: SV Engelhelms - Haimbacher SV 5:6 (2:3)